Inhalt:

Essen und Trinken

Aktuelle Infos:

06. Juli 2016

Öffnungszeiten in den Sommersemesterferien

Die Semesterferien stehen vor der Tür. Einige Mensen und Cafeterien werden schließen, andere verkürzen ihre Öffnungszeiten.
Einen Überblick über die Schließ- und Öffnungszeiten finden Sie hier.

30. Juni 2016

Neue Information zum HEV-Infektionsrisiko und zum Umgang mit Schweinefleisch im Studierendenwerk

Zum 01. Juli folgt das Studierendenwerk dem Wunsch vieler Gäste, den Verkauf von Mettbrötchen und bestimmter Wurstsorten aus nicht vollständig durchgegartem Schweinefleisch wieder aufzunehmen.

Die Warnung vor einer Infektion bleibt zwar bestehen, die Ursachen sind aber weiterhin ungeklärt, da es neben dem Verzehr von Schweinefleisch weitere Infektionsmöglichkeiten (wie z. B. Reisen in Endemiegebiete, Kontaminationen oder Bluttransfusionen) gibt.  Zum jetzigen Zeitpunkt geht man davon aus, dass für den großen Teil der Verbraucherinnen und Verbraucher nur ein ganz geringes Risiko besteht, sich durch den Konsum von Schweinefleisch mit Hepatitis-E-Viren zu infizieren.
Wir stellen daher die Entscheidung über den Verzehr dieser Produkte in das persönliche Ermessen und die Verantwortung unserer Gäste und bitten dabei um Ihr Verständnis.

Das Bundesinstitut für Risikobewertung empfiehlt nach wie vor, insbesondere den besonders empfindlichen Personengruppen (z.B. immungeschwächte Personen und Schwangere), auf den Verzehr von rohen Fleischerzeugnissen zu verzichten.
Sobald uns neuere Erkenntnisse vorliegen, werden wir diese selbstverständlich auf unserer Internetseite und in unseren Cafeterien veröffentlichen.

Fragen und Antworten zum Thema  finden Sie auf der Internetseite des Bundesinstitutes für Risikobewertung: http://www.bfr.bund.de

 
01. Juni 2016

Erdbeeren- und Spargelverkauf in der Mensa im Gebäude X!

Es ist wieder Saison! Spargelgerichte und Erdbeeren zum Nachtisch gehören in dieser Jahreszeit einfach dazu. Unser Lieferant der "Spargelhof Große Wächter" aus Verl ist bis zur 25. KW dienstags und donnerstags in unserer Mensa mit einem Verkaufsstand im Eingangsbereich des Speisesaals 2 zu Gast. Schauen Sie doch mal rein!

 

27. April 2016

Eingeschränkter Betrieb in der Hauptmensa im Gebäude X!
Bitte nutzen Sie nur die hintere Geschirr-Rückgabe in Richtung Fachhochschule!

Liebe Gäste, wir bitten um Ihr Verständnis. Durch einen gravierenden Defekt im Spülbereich kommt es zu Schwierigkeiten bei der Geschirr-Rückgabe.
Wir bemühen uns nach allerbesten Kräften, den Schaden so schnell wie möglich zu beheben.

Ihr Mensa-Team

 

 

24. Februar 2016

Am Samstag, 27.02.2016 findet unsere jährliche Mitarbeiterschulung statt.

Das Westend und die Cafeteria in der Fachhochschule bleiben an diesem Tag geschlossen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

01. Februar 2016

Kinder willkommen!
Jetzt gibt es in unseren Mensen den Gratis-Kinderteller für Kinder von Studierenden bis zum 10. Lebensjahr.

Das Angebot gilt in allen Mensen des Studierendenwerks und beinhaltet die Tagesmenüs (Fleisch und Vegetarisch) sowie die Pasta- und Salatbar-Angebote (sofern vorhanden). Das Essen ist für die Kinder einmal täglich gratis, sofern die Begleitperson ein vollständiges Essen erwirbt.
Voraussetzung für die kostenfreie Ausgabe des Essens ist die Vorlage des Kinderteller-Ausweises an der Kasse.

Den Antrag dazu finden Sie hier!

Gegen Vorlage des ausgefüllten Antrags, Ihrer Semesterbescheinigung und der Geburtsurkunde (Kopie) Ihres Kindes bekommen Sie den Kinderteller-Ausweis im Sekretariat direkt ausgestellt:

Studierendenwerk Bielefeld/ Sekretariat
Morgenbreede 2-4
33615 Bielefeld
E-Mail: info(at)stwbi.de

Fragen? Rufen Sie uns gerne an: 0521 106 88600

01. Februar 2016

Öffnungszeiten der Mensen und Cafeterien während der Wintersemesterferien:

Die Semesterferien stehen vor der Tür. Bitte beachten Sie die in einigen Mensen und Cafeterien veränderten Öffnungszeiten.
Eine Übersicht finden Sie hier.

06. Januar 2016

Am Montag, 11. Januar 2016 eröffnen wir unsere neue Kaffeebar in der Fachhochschule!


Freuen Sie sich auf die vielfältigen Kaffee- und Teespezialitäten unserer regionalen Kaffeerösterei-Joliente aus Detmold.
Süße und pikante Snacks, Donuts, Muffins und Wraps vervollständigen unser kleines aber feines Angebot.
Also: Ein idealer Ort für die kleine Pause zwischendurch. Das Kaffeebar-Team freut sich auf Sie am Montag, 11. Januar ab 08.00 Uhr!

25. November 2015
Weihnachten naht!
Bitte beachten Sie unsere Schließzeiten während der Weihnachtsferien.
Einen detaillierten Überblick über die Zeiten unserer gesamten Einrichtungen finden Sie hier. Wir wünschen allen eine wunderschöne Zeit!

 

29. September 2015
Neu an der Poolbar im UHG: hot foccacia! (Serranoschinken - Käse - Rucola; Serranoschinken - Hirtenkäse; Antipasti; Käse-Schinken)

 

31. August 2015

Ab sofort gibt es Lahmacun an der Aktionstheke auch vegan!

 

20. August 2015

Ab sofort gibt es die Pommes-Majonäse an der Aktionstheke auch vegan!

 

22. Juni 2015

Campus-Festival der Universität am 25. Juni 2015

Aufgrund des Campus Festivals schließen unsere Mensa und unsere Cafeterien im Gebäude X am 25. Juni 2015 bereits um 14.00 Uhr.
Das Westend und die Cafeteria im Westend im Hauptgebäude der Universität schließen ausnahmsweise um 18.00 Uhr.
Das Studierendenwerk wünscht allen ein wunderbares Fest!


16. Juni 2015

Öffnungszeiten in den Sommersemesterferien

Die Semesterferien stehen vor der Tür. Einige Mensen und Cafeterien werden schließen, andere verkürzen ihre Öffnungszeiten.
Einen Überblick über die Schließ- und Öffnungszeiten finden Sie hier.



02. Februar 2015

30. Januar 2015

Aufwändige Kennzeichnung von Allergenen bei offenen und unverpackten Lebensmitteln

Ab sofort sind alle losen und unverpackten Lebensmittel auch in der Großgastronomie hinsichtlich enthaltener Allergene oder Allergengruppen zu kennzeichnen.   Dabei handelt es sich um folgende 14 Allergene und Allergengruppen:
Gluten – Krebstiere – Ei – Fisch – Erdnüsse – Soja - Milch, Milchprodukte und Lactose - Schalenfrüchte – Sellerie – Sesam – Senf – Schwefeldioxid – Lupinen - Weichtiere.

Diese Liste ist durch die EU-Verordnung vorgegeben, also durch uns nicht beeinflussbar.
Da der Prozeß der Datenerfassung über Lieferanten und Vorlieferanten aufwändig und zeitintensiv war, ist er noch nicht in allen Mensen und Cafeterien vollständig abgeschlossen.
Zunächst die Verordnung in den Speiseplänen im Internet umgesetzt worden. Ansonsten können die gewünschten Informationen auf Anfrage an die Küchenleitung mündlich auf der Basis der Lieferanten-Informationen erteilt werden.
Sobald wir alle Daten erhalten und in unser System eingepflegt haben,
werden wir alle Speisenangebote in drei Gruppen kennzeichnen:
Zusatzstoffe (bisher mit den hochgestellten Ziffern 1..- ..10) mit den hochgestellten Buchstaben-Ziffern-Kombinationen Z1 ... bis ...Z10,
Allergene mit den hochgestellten Ziffern-Buchstaben-Kombinationen
A20 - A 33.
Außerdem zeichnen wir weiterhin freiwillig, d.h. ohne gesetzliche Verpflichtung eine Reihe von Eigenschaften aus wie „vegetarisch“, „vegan“, „mit Schweinefleisch“, „mit Rindfleisch“, .... aus. Die Form wird sich in den nächsten Wochen im Zusammenhang mit einem INternetseitenrelaunch noch ändern. Über Einzelheiten und über den zeitlichen Verlauf informieren wir Sie in weiteren Aushängen, Flyern und an dieser Stelle.

Die Legenden zu den Kürzeln finden Sie in der Internetseite per Klick, in den Mensen und Cafeterien als Aushang oder Aufsteller direkt an den Theken.

Informieren Sie sich über den Inhalt der Kennzeichnungen bitte auch vorab
in dieser Übersicht (PDF).

 

12. Januar 2015

Mensa-Evaluation der Studierenden des Masterstudiengangs "Statistische Wissenschaften"

In der Woche vom 12. bis 16. Januar werden Studierende im Rahmen Ihres Studiums die Zeitabläufe unserer Mensa-Ausgabe untersuchen.
Ein Ziel dieser Aktion ist die Erfassung der Aufenthaltszeiten der Mensagäste im Bereich der Essensausgabe. Zu diesem Zweck werden stichprobenartig Zettel am Eingang der Mensa verteilt. Diese Zettel sind absolut anonym und beinhalten lediglich Angaben zur Uhrzeit der Ausgabe, das Menü und die Uhrzeit des Bezahlvorgangs. Die Mensagäste werden gebeten, die Zettel einfach wieder unausgefüllt an der Kasse wieder abzugeben.

Die Ergebnisse der Untersuchungen werden dem Studentenwerk nach Auswertung zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns bei allen Gästen, die die Aktion der Studierenden unterstützen!


- Weihnachtsferien 2014/2015
Gastronomische Schließzeiten während der Weihnachtsferien

Hier
bekommen Sie die detaillierten Schließzeiten unserer Mensen und Cafeterien während der Weihnachtsferien.
Im neuen Jahr sind wir ab dem 05. Januar wieder für Sie da.

Wir wünschen allen Studierenden, Bediensteten und Gästen einen wunderschönen Advent und das Beste für 2015!

 

- Sommer 2014:

Gastronomische Öffnungszeiten während der Sommersemesterferien
Informationen zu Öffnungs- und Schließzeiten während der Semesterferien finden Sie hier.
Wir wünschen allen Studierenden, Bediensteten und Gästen eine wunderschöne Zeit!

Die neue Mensa im Gebäude X nimmt Formen an
Die Restarbeiten und Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Der Einzug rückt immer näher. Informationen über das Großprojekt gibt es auch hier:
http://www.campus-bielefeld.de/universitaet-bielefeld/ersatzneubau-mit-mensa/

- Februar 2014:

Immer mehr vegane Gerichte und Komponenten in der Uni-Mensa, z.B.Milchreis und Grießpudding jetzt immer auch vegan.

Ab sofort werden unsere Frikadellen selbst hergestellt.

Zur Erinnerung: Unser Kartoffelpüree stellen wir schon immer selbst und aus frischen Kartoffeln her.

 

 

- Januar 2014:

Ab sofort immer donnerstags: vegane Lasagne, vegane Tortellini und veganer Schokoladenpudding.

Übrigens: wir arbeiten mit Hochdruck an den zusätzlichen Rezepturen für die neue Mensa. Im Sommer 2014 geht es los!

 

 

- 14. Oktober 2013:

Mehr Studierende als jemals vorher sind zum Semesteranfang im Haus. In der Mensa ist eine zusätzliche Tischreihe aufgestellt worden.

- Sommer 2013:

Im nächsten Sommersemester soll die neue Zentralmensa im ENUS-Gebäude in Betrieb gehen. Schon jetzt laufen die Planungen für die verschiedenen Menüangebote und die Rezepturentwicklung ist in vollem Gange.

 

- 6. März 2012:

Rezeptur-Entwicklung ist eine Daueraufgabe für Köchinnen und Köche. Wir erhalten ständig Anregungen aus eigenem Erleben in der Gastronomie-Szene, durch Angebote von Lieferanten, durch Gästewünsche. Wenn ein Rezept interessant für die Mensa erscheint, wird es auf Qualität, Geschmack, Preis, Produzierbarkeit und Lieferbarkeit intensiv getestet. Danach wird die Rezeptur "festgeschrieben" und in der Datenbank hinterlegt. Aufträge an den Wareneinkauf und Einbauen in den 8-Wochen-Rahmenplan folgen. Und dann erscheint es plötzlich auf dem Mensa-Plan. Schon gemerkt?

 

 - Januar 2012:

  Die Uni-Mensa informiert ab sofort über glutenfreie Lebensmittel in ihren Menüs.

 

- Mai 2011:

  Die Uni-Mensa bietet ab sofort regelmäßig und mindestens zweimal wöchentlich vegane und lactosefreie Eintöpfe an.

- 15. März 2011:

Die verheerenden Ereignisse in Japan lassen auch in Europa erste Sorgen über eventuelle Risiken aufkommen. Auch wir schließen nicht aus, dass nach einem Eindringen radioaktiver Stoffe über Luft und Wasser in die Nahrungskette eine Beeinträchtigung beispielsweise von Seefisch zu erwarten ist. Für irgendeine Voraussage über den Zeitpunkt, die Dauer und den Grad einer Gefährdung fehlt jedoch auch uns offensichtlich bis auf weiteres jede Grundlage.

Bereits jetzt haben wir aber eine diesbezügliche Stellungnahme der "DEUTSCHE SEE" eingeholt, die wir hier veröffentlichen; der Satz "Wenn Handlungsbedarf besteht, werden wir sofort die notwendigen Schritte ergreifen" gilt selbstverständlich auch fürs Studentenwerk. Wir werden keine Nahrungsmittel anbieten, die im Verdacht stehen, gesundheitsgefährdend zu sein.

 

- 14. Februar 2011:

Nicht alle Wünsche aus unserer Online-Gästebefragung sind so schnell zu erfüllen wie die Verlängerung der Mensa-Öffnungszeiten. Ein häufig geäußerter Wunsch ist der nach umfangreicheren Informationen zur Beschaffenheit und zur Herkunft der Lebensmittel. Wir sind dabei, eine Systematik zu entwickeln, mit der wir in Zukunft ausführliche Informationen über Inhaltsstoffe, Zubereitungsart und Herkunft als Teil der Speisepläne anbieten können. Das erfordert erheblichen planerischen Aufwand und wird einige Zeit dauern. Wir bitten also um Geduld.

Als einen Schritt zu mehr Transparenz veröffentlichen wir hier Informationen zum Thema "Dioxinbelastung in Futtermitteln und Ei- bzw. Fleischprodukten".

Die folgenden Links leiten zu unseren Lieferanten der in Frage stehenden Produkte weiter, die wir unmittelbar nach Bekanntwerden der Dioxinproblematik um Bestätigung gebeten haben, dass die uns gelieferten Produkte in bezug auf Dioxin unproblematisch sind.

http://www.akkaelteteam.de/

http://www.egv-group.de/de/willkommen.php

http://www.eichenhof.net/pics/medien/1_1294151415/EGO_Unbelastetes_Eichenhof-Fleisch_1-2011.pdf

http://www.rullko.de

http://www.brinkmann-beelen.de

http://www.vandemoortele.de

http://www.mios.de

http://www.karlkemper.de

http://www.rewe‐foodservice.de

http://www.knaup‐NRW.de

Wenn der Bedarf zur Zeit auch nicht mehr akut ist, fügen wir Zitate aus den entsprechenden Bestätigungen unserer Lieferanten bei.

 

 

- ab 3. Januar 2011: Der wichtigste Wunsch aus der Online-Gästebefragung wird jetzt erfüllt: die Uni-Mensa verlängert ihre tägliche Öffnungszeit um eine viertel Stunde. Das gilt nur während der Vorlesungszeiten. Wir hoffen, damit vielen Mensa-Gästen die Hektik einer zu kurzen Mittagspause zwischen den Unterrichtsveranstaltungen zu nehmen.

 

- 16. November 2010:

Die Online-Gästebefragung wird sehr gut angenommen. Seit knapp drei Wochen ist die Umfrage online und es gibt bereits deutlich über 1000 feedbacks. Herzlichen Dank dafür!

Tausend feedbacks zu bearbeiten ist natürlich zeitaufwändig.

Wir fangen mit den am häufigsten genannten und nachvollziehbarsten Wünschen an.

Platz eins auf der Wunschliste: Mensa-Öffnungszeiten verlängern.

Antwort: wir arbeiten dran und hoffen, die Öffnungszeiten bereits in wenigen Wochen mindestens in einigen Mensen um eine halbe Stunde verlängern zu können. Es sind natürlich organisatorische Vorbereitungen notwendig; vor allem müssen die Dienstpläne angepasst werden. Deshalb also unsere Bitte: noch ein wenig Geduld!

 

 

- 27. Oktober 2010: online-Gästebefragung:

Wir sind gespannt auf Ihre Meinung

Wie können wir - im Rahmen unserer Möglichkeiten - den Interessen, Wünschen und Geschmäckern unserer Mensa-Gäste noch besser gerecht werden? Zunächst einmal: indem wir die Wünsche und Interessen der Gäste noch besser kennenlernen. Dabei kann uns ab sofort die neue Online-Gästebefragung helfen. Alle Mensagäste sind herzlich eingeladen, ihre Meinung über die Mensen so ausführlich wie möglich per online-Formular mitzuteilen. Zeitaufwand? Wenige Minuten. Ergebnis? Wir prüfen jede Anregung und vielleicht kann Ihr Wunsch tatsächlich realisiert werden? Probieren Sie es: Ihre Meinung ist uns wichtig!

-------------------------------------------------------------------------

- Antworten auf FAQs:

Warum gibt es in den Mensen kein Bio-Menü?

Dafür gibt es mehrere Gründe. Der einfachste ist: der Preis. Ein Bio-Menü wäre sicher deutlich teurer als die Standard-Menüs. Viele Studierende könnten höhere Preise nicht ohne weiteres bezahlen. Nicht alle Mensa-Gäste legen soviel Wert auf reine biologische Ernährung, dass sie bereit wären, dafür mehr zu zahlen. Ein weiterer Grund liegt in den Essensgewohnheiten und im Geschmack der meisten Mensagäste: Wer will schon auf die bekannte Gemüse-Vielfalt verzichten? Tomaten, Paprika, frischer Blattsalat sind urgesund, lecker und sollen täglich auf dem Speisezettel stehen. Diese Produkte sind jedoch in unserer Region natürlicherweise nur wenige Monate des Jahres im Angebot. „Bio“-Produkte, die die längste Zeit des Jahres über weite Flugentfernungen herangeschafft werden müssen, verlieren in unseren Augen ihre „Bio“-Qualität, mindestens halten wir sie aber  unter ökologischen Gesichtspunkten für unglaubwürdig. Die Ökobilanz dürfte bei vielen Produkten außerhalb der Saison eher für konventionelle als für „Bio“-Produkte sprechen. Aber natürlich stellt sich diese Frage immer wieder und muss auch immer wieder neu beantwortet werden.

Zur Zeit stammen ca. 15 - 17% des Frischgemüses aus biologische, Anbau. Während der Saison sind das in der Regel die regionalen Gemüse an der Salatbar. Auch die Standard-Menüs enthalten saisonal solche Produkte – da aber nie das komplette Menü „bio“ ist, vermarkten wir es auch nicht unter diesem Stichwort. Leider ist es aus logistischen Gründen nicht möglich, die „biologischen“ Einzelkomponenten in den Menüs entsprechend auszuzeichnen.

Der Kaffee in den Cafeterien ist zu 100% fair-trade-Kaffee.

            

Warum werden Nährwerte, Allergene und sonstige gesundheitlich relevante Inhaltsstoffe nicht ausgewiesen?

Zusatzstoffe über die gesetzlich Vorgeschriebenen hinaus weisen wir nicht aus, weil auch die Vorlieferanten sich in der Regel auf das gesetzliche Pflichtprogramm beschränken. Der Aufwand für die Einzelrecherche und die dauerhafte Pflege der Daten ist für uns bis auf weiteres nicht zu leisten. Wir sind uns des Wunsches vieler Mensagäste bewusst, bitten aber bis auf weiteres um Verständnis. Ganz wichtig ist uns bei diesem Thema, das wir gesundheitsrelevante Daten nur veröffentlichen werden, wenn wir sie zuverlässig und verantwortungsbewusst erheben und weitergeben können.

News:

16.09.2016

Kontaktdaten für Mietangebote

Hier noch einmal die Kontaktdaten für private Mietangebote:

Mail: wohnen(at)stwbi.de

Telefon:...

16.09.2016

Presseecho

Medien berichten über den Aufruf zur Wohnraumvermietung